Bonner Politik-Forum zum Thema “Liberale versus illiberale Demokratie”.???????

Am Beispiel von Polen und Ungarn analysierte Siebo Janssen die dortige politische Lage, die dazu führt, dass diese beiden Länder nationalistisch abdriften und sich zu illiberalen Demokratien entwickeln. Ein äußerst bedenkliches Szenario, das die EU in den Krisenmodus versetzt.

In Deutschland strebt die AfD ganz klar auch eine illiberale Demokratie an. Denn alle konservativen Nationalisten wollen sich abschotten, sie schüren Ängste und wollen die Meinungs- und Pressefreiheit einschränken.

Dagegen muss sich das freie und liberale Europa wehren, sagt Siebo Janssen. Denn dessen Werte sind uneingeschränkte Menschenrechte, Pressefreiheit und die strikte Trennung von Staat und Justiz.

Siebo Janssen ist ein brillanter Politikwissenschaftler mit dem Weitblick eines überzeugten liberalen Weltbürgers.

Wo es weh tut. Ein Leben am Rand der Gesellschaft.

Ein Bericht mit politischem Tiefgang über das Leben am Rande der Gesellschaft. Dort, wo es weh tut. Franco Clemens, Streetworker aus Köln, nahm kein Blatt vor den Mund. Er benannte klipp und klar die Gründe für Armut, Bildungsferne, prekäre Arbeit, Ausgrenzung, Kriminalität und Perspektivlosigkeit.Franco Clemens

Als Problemlöser in den Problemvierteln der rheinischen Metropolen schlägt er sich auf die Seite seiner Klienten, pocht allerdings darauf, das Grundgesetz zu achten und dessen Prämissen in die Köpfe der Menschen zu verbringen. Und besonders die Frauen und Mädchen liegen ihm am Herzen, weil sie in der Integration eine ganze große Bedeutung haben könnten, wenn die Politik dieses Potential erkennen würde.

Ein bemerkenswerter Abend im Bonner Politik-Forum in der Stiftung Pfennigsdorf ging nach zwei Stunden zu Ende und hinterließ einen nachhaltigen Eindruck.